Dieses Jahr wird es richtig spannend!

Todesgruppen und Glückslose in der Champions League: Wie werden sich die Bundesligisten schlagen? Meine Prognose.

Vor wenigen Minuten wurden in Monaco die Gruppen für die kommende Champions-League-Saison gelost. Eines vorweg: Uns erwarten richtig spannende Partien. Welche Bundesligisten ich dabei in ihren Gruppen ganz weit vorne sehe und für wen es meiner Meinung nach richtig eng werden dürfte, lest ihr im folgenden Beitrag.

Bayern München

Trotz der vergangen Saison, in der die Bayern bereits im Achtelfinale ausgeschieden sind und die Spurs erst im Finale vom FC Liverpool gestoppt werden konnten, sehe ich den deutschen Rekordmeister in dieser Gruppe vorn. Ich glaube nämlich nicht, dass die Engländer die sensationelle Leistung des Vorjahres bestätigen können. Sorgenfalten sollte Mauricio Pochettino dennoch nicht bekommen. Mit Piräus und Belgrad steht man vor lösbaren Aufgaben.

Ob sich nun die Griechen oder die Serben den begehrten dritten Platz, welcher ein Weiterspielen in der Euro League ermöglicht, sichern können, steht meiner Meinung nach in den Sternen. Beide Klubs halte ich für gleichstark.

So tippt der Büriff:

  1. Bayern München
  2. Tottenham Hotspurs
  3. Olympiakos Piräus
  4. Roter Stern Belgrad

Borussia Dortmund

Der BVB ist nicht zu beneiden. Mit Barcelona und Inter haben die Schwarz/Gelben zweifelsohne eine Todesgruppe erwischt. Der vierte im Bunde, Slavia Prag, wird anhand derart großer Namen (ohne dabei respektlos wirken zu wollen) zur Nebensache.

Nichtsdestotrotz müssen die Dortmunder, beim Anblick auf die kommenden Aufgaben, sich nicht ins Hemd machen. Ich halte den BVB für stark genug, sich in dieser Gruppe durchzusetzen. Favorit ist und bleibt natürlich der FC Barcelona, während die Tschechen nicht mehr als sechs Spiele einplanen sollten.

So tippt der Büriff:

  1. FC Barcelona
  2. Borussia Dortmund
  3. Inter Mailand
  4. Slavia Prag

Bayer 04 Leverkusen

Die Leverkusener und die Los-Fee, Petr Cech, sollten in diesem Leben keine Freunde mehr werden. Mit Juventus Turin und Atletico Madrid erwarten die Werkself zwei richtige Brocken.

Ein Weiterkommen ist zwar nicht ausgeschlossen, gilt aber eher als unwahrscheinlich. Somit sollte die Bosz-Truppe alles Erdenkliche dafür tun, sich den dritten Platz zu sichern. Mit diesem Kader ist in der Euro League nämlich viel drin. Man darf nur nicht gegen Moskau, die man besser nicht unterschätzen sollte, patzen.

So tippt der Büriff:

  1. Juventus Turin
  2. Atletico Madrid
  3. Bayer 04 Leverkusen
  4. Lokomotive Moskau

RB Leipzig

Die Gruppe G könnte einer der spannendsten in dieser Champions-League-Saison werden. Zwar mangelt es an Top-Klubs, dafür agieren jedoch alle vier Teams absolut auf Augenhöhe. Eine Prognose ist demnach kaum abzugeben. Ich traue mich jedenfalls nicht.

Leipzig kann in dieser Gruppe Erster werden, ein Ausscheiden halte ich aber auch für möglich. Das gilt u.a. für alle vier Vereine.

Bildquellen

„soccer-3536685_1920“ von Guilherme Gomes @Pixabay. Bearbeitet von Juri Kristiansen. Lizenz: Pixabay Lizenz

[collapse]
Hilf dem Büriff und verkünde seine frohe Botschaft!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Aus Gründen hier. Dein Gefährte durch Raum und Zeit. Dein Pferdefreund zum Busenstehlen. Der Büriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.