Fehlbesetzungen der deutschen Sprache

Deutsch ist eine wunderbare Sprache, doch diese Begriffe bereiten mir eine Gänsehaut.

Deutsch ist eine wunderbare Sprache! Punkt. Ich lass mir da auch nichts Anderes einreden. Sicher, schön klingt anders. Deutsch, das klingt in den Ohren vieler Ausländer ziemlich hitlerious oder so, als ob wir beim Sprechen kübeln würden. Ist halt Fakt. Kann man nichts gegen machen.

Doch zum Glück ist Schönheit nicht alles. Denn abgesehen vom drögen Klang, hat unsere Muttersprache sonst so einige Vorzüge, die man zu schätzen wissen sollte.

Sie ist z.B. sehr präzise. Wir haben wirklich für alles und jeden ein Wort parat – und wenn nicht, dann bauen wir uns eben ein Neues. Wir dürfen nämlich nach Lust und Laune Nomen aneinander klatschen, weswegen wir so herrliche Begriffe kennen wie beispielsweise Arbeiterunfallversicherungsgesetz oder Lastschrifteinzugsverfahren. Das ist doch großartig! Dann weiß jeder, was gemeint ist.

Dementsprechend ist unser Wortschatz relativ groß. Kennt der Franzose lediglich 300.000 Wörter, beinhaltet unsere Standardsprache laut dem Duden 500.000 Termini.

Bei so vielen Begriffen sind natürlich ein paar Fehlbesetzungen vorprogrammiert. Diesen will ich mich im heutigen Beitrag widmen, mit der Bitte, sie zukünftig zu vermeiden.

Brustwarzen

Es gibt schöne Nippel, es gibt es hässliche Nippel, doch keine Nippel dieser Welt haben es verdient, als Warzen bezeichnet zu werden.

Warzen sind etwas Krankes, Hässliches und Ekliges. Sowas lässt man sich beim Onkel Doc wegschneiden. Man hat sie am Fuß, an der Hand oder im Gesicht, doch gottverdammt nochmal nicht an den Brüsten.

Nein, nicht schön!

Möpse sind etwas Tolles! Wisst ihr, wie viele Jahre ich darauf gewartet habe, welche in die Hand nehmen zu dürfen?!? Da haben Warzen nichts verloren. Basta.

Ja, gib dem Onkel Zucker!!!

Somit nutze anstelle von Brustwarzen doch lieber Nippel, Nibbler oder den Fachbegriff Mamille. Allesamt Wörter, die nicht so abartig klingen.

Schamlippen

Zugegeben: Das weibliche Geschlechtsorgan ist bei genauerer Betrachtung kein Hingucker. Feucht, glitschig und könnte genauso gut radioaktives Gemüse aus dem Weltall sein. Bei mangelnder Hygiene riecht es auch nicht anders. Nichtsdestotrotz geht der Begriff Schamlippen auf keine Kuhhaut!

Frustrated Clint Eastwood GIF - Find & Share on GIPHY

Blöderweise sind die Alternativen auch nicht wirklich besser. Ich habe mal ein wenig recherchiert. Sie lauten: Schaluppen, Schippen oder Schälrippen. Ebenfalls keine Begriffe, die für eine romantische Stimmung sorgen sollten.

Aufruf: Wer eine gescheite oder zumindest vertretbare Alternative kennt, darf sie mir gerne mitteilen!

Bis zu einem geeigneten Vorschlag, werde ich es jedenfalls vermeiden, über Schamlippen zu sprechen. Und ihr solltet mir das gleichtun.

Lebensabschnittsgefährte

Dass deutsche Liebeskomödien international keine Anerkennung finden, hat zwei Gründe: Wir sind nicht witzig und unser Sinn für Romantik ist auch nicht der Knaller.

Lebensabschnittsgefährte: »Ich finde dich ganz gut, aber ein Leben lang? Nö, lass mal stecken!« So klingt das für mich.

Ich bin zwar ein Fan klarer wie auch ehrlicher Worte, doch doch das geht selbst mir altem Pragmatiker zu weit. Nutze stattdessen dann doch lieber die folgenden deutlich liebevoller klingenden Synonyme: Freund oder Partner.

Klar, aufgrund ihrer Doppeldeutigkeit sind auch diese nicht wirklich das Gelbe vom Ei, jedoch denke ich, dass wir hier, quasi der Romantik zu Liebe, mal eine kleine Ausnahme machen dürfen.

Mutterkuchen

Kuchen ist etwas Leckeres und ist zum essen da. Kuchen macht Menschen glücklich. Das gibt’s zum Geburtstag, zum Kaffee oder zum Tee. Und ein Kuchen kommt vom Bäcker, aus der Konditorei oder meinetwegen sogar aus’m REWE, aber verdammt nochmal nicht aus einer Mumu!!!

No Way Do Not Want GIF - Find & Share on GIPHY

Gab es jemals einen deplatzierteren Begriff als diesen?! Ich weiß es nicht. Aber das ist nur ein weiterer Beleg, dass mit dieser Gesellschaft irgendetwas nicht stimmt.

Da wird ein Kind geboren und Mütter bitten die Hebamme, die mitgelieferte Sutsche sorgsam wie ein Happy Meal einzupacken, damit sie diese im Tiefkühlregal lagern können, wo sie letztendlich von mir entdeckt wird – direkt zwischen der TK-Pizza und dem gefrorenem Hibiskus. (true story!!!)

Jim Carrey Do Not Want GIF - Find & Share on GIPHY

Krank! Einfach nur krank! Ende. Mir egal, was für tolle Sachen man damit machen kann. Der einzige Kuchen, der ins Tiefkühlregal gehört, ist der von Coppenrath & Wiese.

Einigen wir uns also darauf, Mutterkuchen nicht Zuhause zu lagen und ihn (medizinisch korrekt) Plazenta zu nennen.

By the way: Nachgeburt finde ich u.a. auch nicht so dolle. Das klingt in meinen Ohren wie der kleine, missgebildete Mutant, der unerwartet nachgerutscht kam und den man deshalb aufm Dachboden großzieht, weil man sich für ihn schämt. Gruselig.

Hi, ich bin Roland, die Nachgeburt.

Weitere Vorschläge?

Das waren die vier Beispiele, die mir am ehesten ein Dorn im Auge sind. Doch es gibt mit Sicherheit noch deutlich mehr Begriffe, die man durch wesentlich bessere ersetzen kann.

Schreibt mir, welche ihr als völlig deplatziert, abstoßend oder falsch erachtet. Ich bin auf euer Feedback sehr gespannt und werde diese Liste gerne sinnvoll erweitern.

Hilf dem Büriff und verkünde seine frohe Botschaft!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Aus Gründen hier. Dein Gefährte durch Raum und Zeit. Dein Pferdefreund zum Busenstehlen. Der Büriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.