Schnee: Wenn der TERROR von oben kommt

Schneechaos in Deutschland und alle spielen verrückt! Der Büriff erklärt, was Sie zum Thema Schnee wissen müssen!

Führende Klimaforscher lagen falsch: Der vermeintlich totgeglaubte Winter feiert ein fulminantes Comeback! Deutschland versinkt im Schnee und das – Gott steh uns bei – wohlgemerkt im Januar. Kurioserweise scheinen insbesondere die Alpen von diesem seltenen, wenn nicht sogar mysteriösen, Wetterphänomen betroffen. Experten zeigen sich ratlos: »Damit konnte niemand rechnen!«

Doch welche Mythen zum „weißen Tod“ sind wahr? Was gilt es zu beachten, um das Schneechaos zu überleben? Der Büriff klärt auf!

Ist Schnee wirklich kalt?

Ich kann Sie beruhigen: Tatsächlich handelt es sich hierbei um einen weit verbreiteten Irrglauben.

Temperaturen zwischen -2°C und +2°C sind optimale Bedingungen, damit es schneien kann. Gemessen am Bumerangnebel, welcher eine Temperatur von -272,5°C (=0 Kelvin) hat, macht man sich lächerlich, wenn man sich bei Schnee über „Kälte“ beschwert.

Americans GIF - Find & Share on GIPHY

Zwischen Schnee und der Temperatur des menschlichen Körper liegen in aller Regel ein Unterschied von lediglich ca. 36°C. Gilt die optimale Raumtemperatur von 23°C als Vergleichswert, liegt die Differenz gerade mal bei ca. 23°C. Verglichen mit den Temperaturen des Bumerangnebels (Unterschied: ca. 270°C) eine laue Brise im Hochsommer.

Nur ein überprivilegierter Erdling könnte Schnee als „kalt“ bezeichnen. Sie sollten sich schämen! Anderswo im Kosmos erfrieren Aliens!!!1!! #whataboutism

Sind Schnee und Eis rutschig?

Laut einer Beobachtungsstudie deutsch/kroatischer Wissenschaftler, ist diese Annahme als zutreffend zu betrachten.

Ist Schnee nass?

Da es sich (sehr vereinfacht ausgedrückt) bei Schnee um gefrorenes Wasser handelt, stimmt auch dieser Mythos. Der Büriff rät dennoch davon ab, Schnee als Substitut gegenüber Leitungswasser zu nutzen.

Beispiel aus dem Alltag: Die meisten Waschmaschinen sind (Stand heute!) auf Schnee nicht ausgelegt. Ebenso sind Toilettenspülungen, die Schnee nutzen, noch nicht marktreif.

Kann ich Schnee essen?

Experten sagen: Schnee essen ist nicht gerade gesund – aber in Maßen tolerabel.

Für all diejenigen Leser, die dennoch nicht anders können, empfiehlt der Büriff folgendes:

  • Meiden Sie farbigen Schnee, insbesondere gelben!
  • Brauner Schnee ist zwar prinzipiell genießbar, dennoch sollte man frischen Schnee lieber pro forma einfrieren, damit man sich nicht an den „billigen Resten“ vergreifen muss.
  • Trinken Sie zu ihrem Schnee-Genuss ausreichend Wasser!
  • Würzen Sie ihren Schnee nicht mit Salz.

Weitere wertvolle Tipps gibt es in meinem bald erscheinenden Buch: Schnee: Nicht nur günstig, sondern lecker!

Auch Frost ist mit Vorsicht zu genießen!

Der Frost-Genuss ist nur auf den ersten Blick ungefährlicher als das Verzehren von Schnee, weswegen der Büriff von diesem abrät.

Spaß nach Vorschrift

Das Bauen von Schneemännern ist zum einen – wie man dem Namen sehr leicht entnehmen kann – sexistisch und zum anderen rassistisch, da diese vornehmlich weiß sind. Somit ist von diesem altertümlichen, barbarischen Brauch Abstand zu nehmen.

Nazi-Clique!

Ebenso sind martialische Schneeballschlachten nichts für das Kind von heute. Ermuntern Sie ihren Nachwuchs doch lieber, auf Gleichaltrige, die Krieg spielen, zuzugehen, um den Sittenstrolchen die Vorteile des Pazifismus näherzubringen.

Türen abschließen: Der Yeti kommt!?

Auch wenn der Yeti Kälte bevorzugt, ist die Sorge für den Bundesbürger unbegründet, da dieser ausschließlich in Asien heimisch ist.

Ob die Sorge vor Rückwärts-Vampiren oder dem Bawarischen Schneehai, der in Lawinen auf Menschenjagd geht, begründet ist, wird in Studien noch weiter untersucht. Bis dahin rät der Büriff: Bei Sichtkontakt sicherheitshalber lieber Abstand halten!

Des Weiteren sollten Sie sich vor der Schnee-Raptoren-Katze, die für Kleintiere und Kinder gefährlich sein kann, in Acht nehmen.

Cat Attack GIF - Find & Share on GIPHY

Verschwörungstheoretiker kritisieren Merkel

War der plötzliche Wintereinbruch wirklich so unvorhersehbar? Anonyme Quellen aus dem Untergrund haben mir folgendes Material zugespielt. Man wusste scheinbar vor Jahren bereits Bescheid, dass der Winter kommen würde, weswegen die Kritik an Kanzlerin Angela Merkel nicht abbricht.

Game Of Thrones Hbo GIF - Find & Share on GIPHY

Dass es sich hierbei nicht ausschließlich um haltlose Gerüchte handelt, bestätigen erste Sichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern. Hier wurden angeblich mehrere weiße Wanderer wie auch ein Eisdrache gesehen.

Game Of Thrones White Walkers GIF - Find & Share on GIPHY

Nicht wenige besorgte Bürger fordern deshalb den Wiederaufbau der Berliner Mauer. Auch Donald Trump stützt seine Argumentation für die Errichtung eines Schutzwalls an der mexikanischen Grenze auf dieses Material. David Hasselhoff, der die Mauer niedergesungen hat, widerspricht indessen dem US-Präsidenten und plant ein neues Album.

Trump hat dem Schneechaos den Kampf angesagt!

Während sich die Bundesregierung im Schneechaos wehrlos der Natur ergibt, hat der US-Präsident dem Wintertreiben den Kampf angesagt. »Winter ist behindert! Höhere CO2-Emissionen für den Klimawandel!«, wird der Republikaner zitiert.

Animated GIF - Find & Share on GIPHY

Donald Trump lies seinen Worten Taten folgen und lies deswegen in weiser Voraussicht das Klimaabkommen bereits im Sommer letzten Jahres aufkündigen.

Bildquellen

„blizzard-2571655_1920“ von Pete Linforth @Pixabay. Berabeitet von Juri Kristiansen. Lizenz: CC0 1.0

Nazi-Clique!

„santa-claus-1876769_1280“ von Marcos Silva @Pixabay. Lizenz: CC0 1.0

[collapse]
Hilf dem Büriff und verkünde seine frohe Botschaft!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Aus Gründen hier. Dein Gefährte durch Raum und Zeit. Dein Pferdefreund zum Busenstehlen. Der Büriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.