Von der Zukunft enttäuscht

Ich will die Zukunft, die mir das Fernsehen versprochen hat!

Ich bin in den Achtzigern geboren und behaupte: Es gab nie einen besseren Zeitpunkt zu leben als heute. Wir haben eine hohe Lebenserwartung, einen noch höheren Lebensstandard, dürfen frei wählen, Kriegszeiten kennen wir nur vom Hörensagen, uvm.

Keiner Generation ging es nur im Ansatz so gut wie unserer.

Dennoch bin ich enttäuscht!

Schuld daran ist das Fernsehen. Was haben uns die Filme der Achtziger und Neunziger nicht alles versprochen? Technik vom Feinsten, unverzüglich wirkende Pillen gegen die tödlichsten Krankheiten, das ewige Leben, die Besiedlung fremder Planeten, etc.

Hey Zukunft, wo bleibst du?

Die Menschheit hat in den letzten zwanzig, dreißig Jahren wirklich so einiges erreicht, doch gemessen an Hollywoods Erwartungen an die Zukunft, haben wir kläglich versagt.

Klonen? Mäh!

In The 6th Day wird Adam Gibbs (Arnold Schwarzenegger) gegen seine Willen geklont. Da das Klonen von Menschen im Jahre 2015 verboten ist, soll der Pilot von Profikillern ausgeschaltet werden, um den Vorfall zu vertuschen.

Klingt zwar ganz interessant, aber Stand heute würde der Film eigentlich nur Sinn machen, wenn es sich bei Adam Gibbs um ein Schaf handeln würde. Dolly ist nämlich das bislang einzige Säugetier, welches erfolgreich geklont wurde. Viel weiter sind wir noch nicht gekommen.

I’ll be back! Määääh!

Die Frage, ob ein Schaf anstelle von Arni The 6th Day besser oder schlechter gemacht hätte, möchte ich an dieser Stelle mal offen lassen.

Alexa, warum hast du ein Messer?

Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz werden unsere technischen Geräte immer schlauer – so schlau, dass sie für uns zur Gefahr werden könnten. Geht es beispielsweise nach James Camerons Terminator-Reihe, werden sich die Maschinen eines Tages gegen ihre Schöpfer erheben.

Doch glücklicherweise hat Skynet scheinbar einen kleinen Bug in der Kalender-App, denn der sogenannte „Judgement Day“ blieb bislang aus. Laut den Filmen sollte dieser ursprünglich am 29. August 1997 sein. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie lediglich der Schwachweltmeister Garri Kasparov von den Maschinen (Deep Blue) auf die Mütze bekommen.

Angry Patrick Stump GIF by Fall Out Boy - Find & Share on GIPHY

Aber selbst im Jahre 2019 scheint der Tag des jüngsten Gerichts in weiter Ferne zu liegen: Siri ist bis dato so nützlich wie Ampeln bei GTA, die KI in Videospielen gleicht immer noch der von lobotomierten Schimpansen und in Deutschland diskutieren wir aus, welche Haushaltsgegenstände 5G brauchen und welche nicht.

Eine gute Nachricht vorab: Der „Angriff der Milchkannen“ bleibt aus. Danke dafür, Anja Karliczek!

Brot und Spiele auf RTL?

Mit Sicherheit war früher nicht alles besser, aber ich muss zugeben, dass ich die alten Römer um ihre Gladiatorenkämpfe schon ein bisschen beneide. Stellen Sie sich das mal vor: Ecki Heuser in einer Schlangengrube gegen einen ausgehungerten Bären…

Laugh Lol GIF - Find & Share on GIPHY

Aber zurück zum Thema: Unabhängig davon, ob ich einen Sprung in der Schüssel habe oder nicht, könnt ihr euch vorstellen, wie bitterlich enttäuscht ich war, als ich im Jahr 2012 vor der Glotze saß: Was?!? Keine Todes-Version von Mario Kart im Fernsehen? Hatte mir Death Race doch, lediglich vier Jahre zuvor, genau so ein Format versprochen. #SKANDAL

Fünf Jahre später (2017!) dann der nächste Nackenschlag: Kein The Running Man – die Abendunterhaltung, in der Sträflinge um ihr Leben rennen.

Was soll das, RTL? Menschenverachtendes Fernsehen ist doch genau euer Ding!? Schickt doch mal endlich die dicke Vera in den wohlergaunerten Ruhestand. Oder noch besser: Zu The Running Man!

Ryan Love GIF by CBeebies HQ - Find & Share on GIPHY

Aber nööööö… Statt ehrenvoller Gladiatorenkämpfe kriegen wir immer noch Zirkusartistik wie Ninja Warrior Germany mit Buschi, Jan Köppen und Stimmwunder Laura Wontarra zu sehen. Ob das ethisch vertretbarer ist, daran scheiden sich die Geister.

Nur Netflix?

Wenn das Fernsehen schon nichts zu bieten hat, dann kann man ja immer noch auf Streaming-Anbieter zurückgreifen. Ein fauler Kompromiss, wie ich meine. Viel lieber hätte ich meine SQUID-Headsets aus Strange Days, die es mir ermöglichen Erinnerung von anderen Menschen nicht nur anzusehen, sondern sogar nachzuempfinden.

Und unterstellt mir jetzt ruhig, ich will das Teil eh nur, um damit Pornos zu gucken. Eine absolut infame Unterstellung, mit der ihr jedoch einhundertprozentig richtig liegt!

Doch das Leben ist – wie so oft – ziemlich ungerecht: Die Menschen in Strange Days genießen im Jahre 1999 Unterhaltung in VR und Extraklasse, ich hingegen muss zwei Dekaden später weiterhin das Internet nach hübschen Damen durchforsten – so wie ein Steinzeitmensch.

Wir könnten ja ein wenig nachhelfen

Obwohl… eigentlich nicht. Time Cop hat uns nämlich eiskalt belogen! Sollte das Zeitreisen nicht ab 2004 möglich sein, Jean-Claude?

Ich dachte, du wärest ein #Ehrenmann. Jetzt bin ich froh, dass dich der kleine Milchknilch in Karate Tiger verdroschen hat!

Doch die Mutter aller Lügen ist…

So schwer es mir fällt, weil ich die Trilogie über alles Liebe: Zurück in die Zukunft II!

Back To The Future Doc GIF - Find & Share on GIPHY

Denn die Erwartungen an 2015 waren hoch. Wahrscheinlich zu hoch… Kein Hoverboard, keine fliegenden Autos, keine Hydrator-Pizza, immer noch ungenaue Wettervorhersagen, etc. Nicht mal diese blödsinnigen Power-Laschen an den Schuhen wurden erfunden. Man muss sich immer noch selbst die Schuhe binden. In was für einen kack Zukunft leben wir eigentlich? Kein Wunder, dass heute jeder Zweite einen Burnout hat.

Es ist zum Mäusemelken! Ich habe mich aufgrund des Films so sehr auf 2015 gefreut. Was habe ich stattdessen bekommen?

Einen Hoverboard-Scooter, mit dem ich aussehe, als hätte ich mit meinem Sexleben abgeschlossen.

They see me rollin‘, they hatin’…

Periodensichere Unterwäsche, damit Frau weder Binden noch Tampons nutzen muss.

Oder einen verdammten GLUTEN-SENSOR!!! Ich kann den Machern von Zurück in die Zukunft nicht mal einen Vorwurf machen. Woher hätten die denn wissen sollen, dass heute jeder zweite Hipster gegen Licht und Schatten allergisch ist!?!

Angry Doctor Who GIF - Find & Share on GIPHY

Fazit: Wir haben mehr erwartet

Niemand hat gesagt, dass es ein Leichtes sei, die Zukunft vorherzusagen – jedoch sind Drehbuchautoren und Regisseure schon speziell erbärmlich darin. Vielleicht wäre es ein wenig cleverer gewesen, den ein oder anderen Film in einer etwas entfernteren Zukunft spielen zu lassen. Vielleicht hätte man auch hier und da kleinere Brötchen backen sollen.

Zum Schluss ein gutes Beispiel, wie man es richtig macht: Demolition Man aus dem Jahre 1994. Silvester Stallone und Wesley Snipes bekämpfen sich im fernen 2032. Die größten Erfindungen bis dahin: VR-Sex, Knöllchen-Roboter statt Zettelpuppen und Muscheln anstelle von Klopapier.

Wie das allerdings funktionieren soll, kann ich euch nicht verraten. Vielleicht kann da YouTube weiterhelfen?

Ehmmmm… Ja… Warten wir einfach mal das Jahr 2032 ab. Falls es jemand von euch dennoch testen möchte, lasst es mich unbedingt wissen!

Hilf dem Büriff und verkünde seine frohe Botschaft!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Aus Gründen hier. Dein Gefährte durch Raum und Zeit. Dein Pferdefreund zum Busenstehlen. Der Büriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.